Diese Homepage dokumentiert eine inzwischen abgeschlossene Aktion der Jusos Ingelheim und Umgebung gegen den Krieg im Irak im Jahr 2003. Dies ist keine Webseite aktueller Juso-Gruppen aus Ingelheim und Umgebung!

Die Jusos Ingelheim und Umgebung sprechen sich hiermit gegen einen Krieg im Irak aus. Nach Auffassung der Jusos gibt es keinerlei Rechtfertigung für einen Krieg.

Die Jusos stellen sich auch ganz klar gegen die Diktatur Saddam Husseins. Es muss Ziel sein, das Leid der Nation zu beenden, jedoch sehen die Jusos in einem Krieg keine Lösung.

Krieg ist nur die Ultima Ratio. Krieg heißt, dass viele Menschen ihr Leben hergeben, dass viele Menschen ihre Existenz verlieren, dass viele Eltern ihre Kinder verlieren, dass viele Kinder ihre Eltern verlieren und vieles andere. Es darf nicht sein, dass Krieg als einfaches, unausweichliches Mittel verstanden wird. 

Ein Krieg darf nicht auf wirtschaftlichen Interessen beruhen. Im Falle des Irakkriegs ist jedoch ist jeder anderer Rechtfertigungsscheingrund untauglich, da es in der Welt vergleichbare Verhältnisse gibt. In vielen Ländern herrschen Diktatoren, werden Menschenrechte verletzt und Bürgerinnen und Bürger unterdrückt. Die Jusos möchten diesen Zustand in keinem Fall unterstützen, sie haben ein klares Ziel vor Augen. Der Weg ist jedoch nicht der Krieg. 

Die vergangenen Monate haben aber auch gezeigt, dass Deutschland keinen Krieg will. Viele Menschen haben Zeichen gesetzt und klare Aussagen formuliert. Sie wollen Frieden im Irak. Gerhard Schröder und Joschka Fischer, sowie die Mitglieder der Bundesregierung haben sich in den letzten Monaten für den Frieden eingesetzt. Aber es muss weiter gehen. Es gilt keine Zeit zu verlieren. Dabei wollen die Jusos Ingelheim und Umgebung die Bundesregierung unterstützen. Die Jusos fordern sie auf, bei einer entsprechenden Abstimmung mit "Nein" zu stimmen.